Wie Sie Kundentypen einschätzen und Persönlichkeitsmodelle praktisch anwenden

kundentypen im verkauf spot

Alle Persönlichkeitsmodelle haben eines gemeinsam: Sie nur zu kennen, nützt an sich noch recht wenig. 

Man sollte es schon beherrschen, Kundentypen einzuschätzen und die Persönlichkeitsmodelle auch praktisch anzuwenden.  

Denn diese Modelle vermitteln auf relativ abstrakter Ebene ein Bild, das sich so natürlich nicht eins zu eins bei echten Menschen wiederfindet.

Im Gegenteil, nicht selten hat man es mit Mischtypen zu tun, die z.B. in verschiedenen Situationen zu verschiedenen Ausprägungen neigen.

Dennoch lassen sich über Kundentypologien wichtige Erkenntnisse gewinnen, denn jeder Typus verlangt eine eigene Herangehensweise, einen optimalen Zuschnitt der Verhandlungsstrategie auf seine individuellen Bedürfnisse.

Um die praktische Anwendung zu erlernen ist ein professioneller Vertriebstrainer die richtige Adresse.

 
Hier Informationen zum offenen Seminar:
(Termine, Preise, Inhalte)
"Verkauf im 21. Jahrhundert & Kunden Code" 


Wissen und Erfahrung des Vertriebstrainers ist entscheidend 
Kundentypen & Persönlichkeitsmodelle ist nichts für Amateure 

Alles angelernte Wissen ist nichts im Vergleich zu praktischer, langjähriger Erfahrung. Deshalb sollte man immer auf die Ausbildung und den Werdegang eines Vertriebstrainers achten, bevor man sich für ein Training entscheidet.

Um Kundentypen einschätzen zu lernen und Persönlichkeitsmodelle praktisch anzuwenden benötigt man einen Coach, der selbst aus dem Bereich Vertrieb und Verkauf kommt und sich mit den Besonderheiten dieses Aufgabenfeldes bestens auskennt.


Analyse und Gespür für Kundentypen 

Will man einen Kundentyp ausmachen, braucht man denn auch die richtige Mischung aus Analyse und Gespür. Einerseits verraten viele eindeutige Fakten und Signale, mit welchem Typus man es zu tun hat – andererseits braucht man das Gespür langjähriger Erfahrung um einschätzen zu können, in welcher Weise diese Signale interpretiert werden müssen.

In einem Training lernt man so, Kundentypen wirklich einschätzen zu können und das passende Persönlichkeitsmodell ganz praktisch anzuwenden.


Theorie und Praxis verknüpfen = besser verkaufen an verschiedene Kundentypen

Der Verkaufstrainer fungiert hierbei nicht nur als Lehrer, sondern vor allem auch als Begleiter. Denn Persönlichkeitsmodelle praktisch anwenden ist nichts, was sich nebenbei erlernen läßt. Vielmehr müssen am praktischen Beispiel immer wieder neue Fälle erörtert und Strategien ausprobiert werden. Kundentypen sind nun einmal, wie schon gesagt, selten ganz eindeutig einzuschätzen.

In einem Training gehören die kontinuierliche Anwendung des Wissens und das Erarbeiten des nötigen Fingerspitzengefühls bei der Beurteilung von Kundentypen anhand von Persönlichkeitsmodellen darum immer auch zum Programm. Mit einem professionellen Verkaufstrainer an Ihrer Seite schöpfen Sie allerdings bald den vollen Nutzen aus dieser Herangehensweise. 

 

 

Sweet Spot sind die Profis für Vertriebstraining und Verkaufstraining in Deutschland speziell für den Mittelstand.

Ihr Vorteil: Experten Wissen + Umsetzung in der Praxis = Bessere Ergebnisse. 

Wenn es Ihr Ziel ist, den Vertrieb und Verkauf dauerhaft zu verbessern:

Sweet Spot = professionelles Vertriebstraining und seriöses Verkaufstraining - speziell für den Mittelstand.

Mehr Verkaufen. Besser Verkaufen. Fundiert Verkaufen lernen.

Für bessere Ergebnisse im Vertrieb - Dauerhaft!   

Detaillierte Informationen über die professionellen und maßgeschneiderten Workshops, Trainings und Seminare für Ihren Verkauf & Vertrieb erhalten Sie gerne telefonisch unter     

Telefon: 0211-977198-09  

Kostenfreie Servicenummer: 0800 Sweet Spot (0800 79338 7768) 

per E-Mail info@sweet-spot.de

oder über das Kontaktformular 

 

Zum Kontaktformular



© www.sweet-spot.de JPE