Tricks der Einkäufer entlarvt: richtig reagieren auf Strategien der Einkäufer

tricks_verkauf_jochen_peter_elsesser

Einkäufer haben natürlich ihre Tricks. Und viele Verkäufer fallen darauf rein.

Das muß nicht sein.

Wie Sie die Tricks der Einkäufer entlarven und richtig darauf reagieren, ist eine Kunst.

Wie aber gelingt das? Und wie tickt der Einkauf eigentlich?

Einkäufer gehen immer davon aus, daß Preise Verhandlungssache sind – schließlich haben sie stets größere Zusammenhänge im Blick.

Deshalb ist es sinnvoll, zu wissen, wie sie agieren und argumentieren.

Wer ihre Strategien kennt, kann sich die passenden Argumente zu Recht legen und im Zweifelsfall überzeugender verhandeln.

So reagiert man richtig auf die Strategien der Einkäufer!

Und fällt nicht auf deren Tricks herein!  

 

Der häufigste Trick: Konkurrenz als Druckmittel – die Strategie Nr.1 der Einkäufer 

Ein häufiges Druckmittel in der Preisverhandlung ist für Einkäufer das Abwandern zur Konkurrenz. Was ist in so einem Fall zu tun? Wie richtig reagieren?

Wenn Einkäufer die Konkurrenz-Karte ausspielen, gilt es für Sie erst einmal herausfinden: Ist das ernst gemeint? Nicht immer hat dieser Einwand eine realistische Grundlage.

Wenn dem jedoch so ist, dann ist die richtige Reaktion, Ihre Besonderheiten, Ihre USPs herausstellen. Was bieten nur Sie? Was macht Ihr Angebot einzigartig? 

 
Hier Informationen zum offenen Seminar
von & mit Jochen Peter Elsesser
(Termine, Preise, Inhalte)
"Verkauf im 21. Jahrhundert" 


Stabilität unter Beweis stellen – die richtige Reaktion auf Einkäufer Tricks 

Wichtig ist stets, daß Sie zu Ihren Preisen stehen. Überlegen Sie im Zweifelsfall: Wie wichtig ist der Kunde wirklich? Welche Nachteile hat es, womöglich zu einem schlechten Preis zu verkaufen? Sollte man das Risiko eingehen, den Kunden eher zu verlieren (und damit gar nicht zu verdienen) als zu wenig Gewinn zu machen?

Die Risiken abzuschätzen und souverän zu reagieren ist eine Basiseigenschaft erfolgreicher Verkäufer. 

 

Geschickt verhandeln mit Einkäufern 

Einkäufer, die Ihren Preis drücken möchten, versprechen oft, dafür auch zukünftig bei Ihnen zu kaufen. Solche Geschäfte in ferner Zukunft sind für Sie oft schwer abschätzbar – auch hier ist es unbedingt wichtig, herauszufinden, wie ernst dieses Angebot ist.

Besser, einen Nachlaß auf ein zukünftiges Geschäft anzubieten, als sich einmalig herunterhandeln zu lassen und doppelt das Nachsehen zu haben. So reagieren Sie richtig auf diese Strategie der Einkäufer! 

 

Selbstbewußt bleiben gegenüber dem Einkauf 

Ihre wichtigste Verkaufsstrategie heißt also: Selbstbewußt zu den eigenen Preisen stehen. Lassen Sie sich nicht unter Druck setzen: Ihre Preise sind gerechtfertigt und durchdacht kalkuliert!

Nachgeben in Preisverhandlungen ist für Sie zum doppelten Nachteil – es senkt die Gewinnmarge und verschlechtert Ihre Reputation als Verkäufer.

 

Sweet Spot = professionelles Vertriebstraining und seriöses Verkaufstraining - speziell für den Mittelstand.

Mehr Verkaufen. Besser Verkaufen. Fundiert Verkaufen lernen.

Für bessere Ergebnisse - Dauerhaft!   

Detaillierte Informationen über die professionellen und maßgeschneiderten Workshops, Trainings und Seminare für Ihren Verkauf & Vertrieb erhalten Sie gerne telefonisch unter     

Telefon: 0211-977198-09  

Kostenfreie Servicenummer: 0800 Sweet Spot (0800 79338 7768) 

per E-Mail info@sweet-spot.de

oder über das Kontaktformular 

 

Zum Kontaktformular



© www.sweet-spot.de JPE