Geistige Brandstiftung ist unseriös im Verkauf

geistige_brandstiftung_verkauf

Der Irrsinn treibt seine Blüten.

Was gab es nicht alles schon, um kreative Verkaufstechniken, Verkaufstricks oder ähnliches zu titulieren. 

Da sind der Phantasie ja kaum Grenzen gesetzt.  

Eine besonders verstörende Variante ist allerdings die sogenannte geistige Brandstiftung im Verkauf.  

Was soll uns das sagen?

Was soll damit bezweckt werden?

Und was heißt das für Sie, wenn Sie diese sogenannte Verkaufstechnik anwenden?  

Defintion der geistigen Brandstiftung  

Wenn wir uns einmal die Wortbedeutung der Geistigen Brandstiftung anschauen, fällt auf, daß diese nahezu ausnahmslos negativ belegt ist. 

Wer das Wort im Duden, Brockhaus oder einschlägigen Synonym Verzeichnissen nachschlägt, erhält Begriffserklärungen wie z.B. Aufhetzung, Aufstachelung, Aufwiegelung, Agitation, Anstiftung, …  

Als ein Prototyp für die geistige Brandstiftung wird oft Joseph Goebbels herangezogen.  

Na Bravo kann ich dazu nur sagen. Wie in aller Welt kommt eigentlich irgend jemand auf die Idee, solch eine Bezeichnung für eine Verkaufstechnik zu adaptieren? Es ist mir ein Rätsel. Ein Schelm, der Absicht dahinter vermutet.  

Kann es wirklich sein, daß dies als nachahmenswert erachtet wird? Was bitte hat das mit seriösem Verkauf zu tun?  

Ganz klar ist, daß es sich hier um eine unseriöse Herkunft einer sogenannten Verkaufstechnik handelt. Wer würde das bestreiten?  

Aber nun zum ursprünglichen Thema: Was ist das Wesen der geistigen Brandstiftung im Verkauf? 

Grob gesagt geht es darum, bei Kunden Angst zu erzeugen. Und zwar nicht unbedingt mit Tatsachen. Sondern gerne auch mit fiktiven Beispielen.  

Der Verkäufer soll dem potentiellen Käufer so viele negative Hypothesen auflisten, daß dieser Angst bekommt.  

Als Tip wird propagiert, die Konkurrenz zu brandmarken und erfundene Ereignisse mit so viel negativen Folgen auszumalen, daß der Kunde daraufhin kauft.  

Für wie seriös halten Sie eine solche Taktik? Ich für meinen Teil kann Ihnen nur davon abraten. Ich halte das für hochgradig unseriös.  

Wertungsfrei: Funktioniert Geistige Brandstiftung im Verkauf? 

Selbst wenn man nun der Meinung wäre, „Der Zweck heiligt die Mittel“ und nach dem Motto agiert „Erst kommt der Umsatz, dann die Moral“: Stellt sich die Frage nach dem Erfolg solch eines Verkaufstricks. 

Lassen sich Kunden auf dermaßen unseriöse Weise manipulieren?  

Kann ich mit geistiger Brandstiftung mehr Umsatz machen und besser verkaufen?  

Die Antwort ist: NEIN   

 
Hier Informationen zum offenen Seminar
von & mit Jochen Peter Elsesser
(Termine, Preise, Inhalte)
"Verkauf im 21. Jahrhundert" 

 

Warum werden Sie sich mit geistiger Brandstiftung die Finger im Verkauf verbrennen? 

Hand aufs Herz. Was würden Sie von einem Verkäufer halten, der Sie manipulieren will? Noch dazu auf solche Art?

Würden Sie bei ihm kaufen?  Wie oft würden Sie bei ihm kaufen? 

Und so geht es auch Ihren Kunden. Denn die sind ja nicht blöd. 

Vorsicht Falle: Was geistige Brandstiftung für Folgen haben kann 

Also einmal angenommen, ein Kunde kauft wirklich, wenn Sie geistige Brandstiftung betrieben haben.

  • Sofern er ein Privatkunde ist, kann er in den meisten Fällen innerhalb von 2 Wochen vom Kaufvertrag zurücktreten. Ohne Angabe von Gründen. Er hat also Zeit sich das noch einmal durch den Kopf gehen zu lassen. (Dies ist natürlich unabhängig ob der Verkauf durch geistige Brandstiftung oder nicht zustande gekommen ist.) 
  • Kommt ein Vertrag aufgrund einer Falschberatung zustande, kann er den Vertrag auch noch viel später außerordentlich kündigen. 
  • Auch Ihnen droht Ungemach, wenn Sie es übertreiben. Denn einem Mitarbeiter, der unwahre Behauptungen aufstellt und damit Geschäftsschädigung betreibt, dem kann gekündigt werden. Und zwar ohne vorherige Abmahnung. 

Lieber seriös verkaufen statt geistige Brandstiftung

Wenn Sie daran interessiert sind, daß Ihre Kunden wieder kommen und wieder bei Ihnen kaufen, dann sollten Sie auf Manipulation und obskure Verkaufstricks wie z.B. Geistige Brandstiftung verzichten. 

In Ihrem eigenen Interesse. 

Finden Sie lieber heraus, was Ihre Kunden interessiert. Erfahren Sie, welche Kaufimpulse Ihre Kunden haben und befriedigen Sie deren Kaufmotive.

So werden Sie in Zukunft mehr verkaufen und besser verkaufen.

 

Sweet Spot = professionelles Vertriebstraining und seriöses Verkaufstraining - speziell für den Mittelstand.

Mehr Verkaufen. Besser Verkaufen. Fundiert Verkaufen lernen.

Für bessere Ergebnisse im Vertrieb - Dauerhaft!   

Detaillierte Informationen über die professionellen und maßgeschneiderten Workshops, Trainings und Seminare für Ihren Verkauf & Vertrieb erhalten Sie gerne telefonisch unter     

Telefon: 0211-977198-09  

Kostenfreie Servicenummer: 0800 Sweet Spot (0800 79338 7768) 

per E-Mail info@sweet-spot.de

oder über das Kontaktformular 

 

Zum Kontaktformular



© www.sweet-spot.de JPE