Die 5 größten Irrtümer der üblichen Verkaufstrainings

5_irrtuemer_verkaufstraining_peter_elsesser

Klassische Verkaufstrainings haben einen großen Nachteil: Denn Normale und Standard Verkaufstrainings sind leider immer noch mit Irrtümern überladen.

Das liegt daran, daß die meisten Verkaufstrainings inhaltlich stehengeblieben sind. 

Aber die Gegebenheiten im Verkauf ändern sich. Die Methoden der klassischen Verkaufstrainings leider nicht.

Das ist fatal für Sie, wenn Sie Verkaufstrainings besuchen und althergebrachte Verkaufstrainer erleben müssen. 

Was aber unterscheidet Verkaufstrainings?

Wie vermeiden Sie die größten Irrtümer der üblichen Verkaufstrainings?   

Vor allem auf Kundenseite hat sich in den letzten Jahren sehr viel verändert. Mit den ach so tollen Verkaufstricks aus den alten Verkaufstrainings werden Sie nicht nur weniger Erfolg im Verkauf haben - Nein, Sie werden von der Zeit überholt.    

 

 

Konkret: die 5 größten Irrtümer der meisten Verkaufstrainings:


Irrtum Nr. 1 im Verkaufstrining: Sie müssen den Kunden überreden!

Kein emanzipierter moderner Kunde läßt sich überreden. Schon gar nicht durch Verkaufstricks überrumpeln.

Wer - gerade Geschäftskunden - manipulieren will, wird kläglich scheitern.

Ermitteln Sie besser effektiv den Bedarf des Kunden und erkennen Sie die Kundenwünsche. Wer sowohl den Bedarf als auch die Kundenwünsche optimal in seine Angebote für den Kunden einbaut, der hat dauerhaft und mehr Erfolg im Verkauf.


Irrtum Nr. 2 der Verkaufstrainings: Gute Beratung = viel Information = erfolgreicher Verkauf!

Eine gute Beratung ist natürlich nicht schädlich für eine spätere Verkaufsverhandlung. Jedoch hat der eigentlich Verkauf noch nicht begonnen. Denn eine gute Beratung bedeutet nicht, den Kunden mit Produkteigenschaften zu überfrachten.

Der Kunde interessiert sich ausschließlich für seine eigenen Belange.

Arbeiten Sie heraus, was die Bedürfnisse des Kunden sind. Und durch eine kundenzentrierte Argumentation befriedigen Sie die Kaufmotive. 


Irrtum Nr. 3 üblicher Verkaufstrainings: Der Preis ist Verhandlungsbasis!

Natürlich ist ein Entgegenkommen beim Preis ein Mittel, um den Kunden einen Triumph zu gönnen und den schnellen Verkaufsabschluß festzuzurren.

Aber zu schnelles und zu großzügig an der Preisschraube zu drehen, läßt Ihre Glaubwürdigkeit und Ihre Marge sinken.

Deswegen senken Sie nicht unnötig den Preis, sondern argumentieren Sie effektiv und verteidigen Ihren Preis durch gute Argumente. 

Verkaufen Sie den Wert statt Rabatte!  


Irrtum Nr. 4 im Verkaufstraining: Im Verkauf steht das Produkt bzw. die Leistung im Vordergrund!

Keine Frage, Ihr Produkt bzw. die Leistung Ihres Unternehmens für den Kunden ist wichtig. Jedoch gilt auch hier: Wenn das Produkt nicht auf den Kunden paßt, dann wird auch kein Kunde den Zuschlag geben.

Der Wert Ihres Angebots für den Kunden wird daher bestimmt durch den Transfer des Kunden-Nutzens auf Ihr Angebot (effektives Value Selling). Ein professioneller Verkäufer arbeitet also nicht nur mit den Vorzügen seines Produktes, sondern vor allem mit den Bedürfnissen des Kunden übertragen auf die eigenen Leistungen Ihres Unternehmens.


Irrtum Nr. 5 der Verkaufstrainings: Am Ende steht der (einmalige) Verkaufsabschluß! 

Viele Verkaufstrainer nennen unzählige Methoden, um den Abschluß herbeizuführen. Den Weg zu Unterschrift des Kunden. 

Doch was kommt danach? Auf die Versprechung in der Verkaufsverhandlung müssen nun Taten folgen.

Um Folgeverkäufe zu sichern, vertiefen Sie besser die Kundenbeziehung durch eine effektive Nachbearbeitung und regelmäßige Kundenbetreuung, um aus einem Neukunden einen loyalen Stammkunden zu machen.

 

 

Die erfahrenen Verkaufstrainer von Sweet Spot erliegen nicht den Irrtümern der normalen Verkaufstraining und schulen Ihre Verkäufer in den Methoden, die wirklich zum Ziel führen. Schließlich zählt am Ende das Ergebnis! 


Sweet Spot = professionelles Vertriebstraining und seriöses Verkaufstraining - speziell für den Mittelstand.

Mehr Verkaufen. Besser Verkaufen. Fundiert Verkaufen lernen.

Für bessere Ergebnisse im Vertrieb - Dauerhaft!   

Detaillierte Informationen über die professionellen und maßgeschneiderten Workshops, Trainings und Seminare für Ihren Verkauf & Vertrieb erhalten Sie gerne telefonisch unter     

Telefon: 0211-977198-09  

Kostenfreie Servicenummer: 0800 Sweet Spot (0800 79338 7768) 

per E-Mail info@sweet-spot.de

oder über das Kontaktformular 

 

Zum Kontaktformular



© www.sweet-spot.de JPE